Agriturismo ist eine attraktive Alternative zum Hotel oder zur Ferienwohnung auf Sardinien. Doch was es damit denn eigentlich auf sich? Ganz einfach: Es handelt sich im weitesten Sinne um „Ferien auf dem Bauernhof“. Dabei kann das ein Bauernhof sein, der Landwirtschaft betreibt oder auch ein Hof, der Fischerei betreibt. Im Fall der Fischereibetriebe heisst das Ganze dann „Ittiturismo“.

Ittiturismo und Agriturismo auf Sardinien – Was ist anders?

Die Ferien in einem Landwirtschaftsbetrieb oder in einem Fischereibetrieb sind bei uns durchaus ein bekanntes Konzept. Wie auch in Deutschland gab und gibt es Zuschüsse für diese Betriebe, um ihr Anwesen touristisch zu erschließen. Der Grund: Von der Landwirtschaft alleine kann heute kaum noch ein Unternehmen leben. Zum üblichen „Ferien auf dem Bauernhof“-Konzept gibt es allerdings einige Dinge, die man wissen sollte:

Es gibt ganz unterschiedliche Unterkünfte im Rahmen des Agriturismo-Konzeptes. Einige sind luxuriöser, andere bieten einen sehr einfachen Standard. Bei der Auswahl solltet Ihr also genau hinschauen, was Euch dort erwartet. In der Regel haben die Betriebe eine Webseite, anhand derer sich das erkennen lässt.

Die meisten Betriebe liegen eher außerhalb. Eigentlich liegt das auf der Hand, dennoch ist aber vereinzelt dann Überraschung groß, wenn man im „Nirgendwo“ landet. Da Sardinien flächenweise sehr dünn besiedelt ist, hat auch der Begriff „ländlich“ eine andere Dimension. Trubel ist hier nicht zu erwarten – Agriturismo ist weitestgehend ein Konzept für diejenigen, die es etwas ruhiger mögen.

Mehr als einfach nur Übernachten

Im Agriturismo wird nicht nur übernachtet. Ganz im Gegenteil gibt es hier sogar meist ein sehr üppiges Angebot beim Essen. Angeboten werden die Produkte vom eigenen Hof und/oder aus der direkten Umgebung. Einige Itturismo bieten sogar ausschließlich einen Restaurant-Betrieb. Ansonsten sind Halbpension oder Vollpension eigentlich immer optional verfügbar.

Da die sardischen Vorstellungen zum Thema Essen durchaus von unseren abweichen, solltet Ihr Euch auf große Mengen und eine breite Auswahl einstellen. Die Küche ist in der Regel ländlich und eben sehr sardisch. Vereinzelt kann es deshalb sein, dass sich ein Gericht findet, das vielleicht nicht nach Eurem Geschmack ist. Die reichhaltige Auswahl macht das aber locker wett. Eine Speisekarte gibt es dabei nicht. Viel mehr wird gegessen, was auf den Tisch kommt. Üblicherweise ist das dann das „volle Programm“ mit mehrere Gängen oder mehreren unterschiedlichen Speisen. Mehr dazu findet Ihr rund ums Essen und Trinken auf Sardinien. Wer auf Diät ist, sollte sich lieber nach einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus umschauen.

Übernachtungspreise Agriturismo und mehr

Die Preise fallen sehr unterschiedlich aus. Je nach Standard, nach Art der Buchung (nur Frühstück, Halbpension oder Vollpension) sieht die Sache anders aus. Bei näherem Hinsehen werdet Ihr übrigens feststellen, dass einige Höfe auch Ferienwohnungen im Angebot haben. In der Regel ist ein Agriturismo aber verhältnismäßig günstig, vor allem angesichts des Essens. Auch hier gilt, dass Ihr einen Stromadapter braucht, dass Ihr nach Details wie einem WLAN oder einer Heizung fragen solltet.

Die Preise für Frühstück, Halbpension oder Vollpension liegen in der Regel deutlich unter den Preisen für ein Restaurant in touristischeren Orten. Wo es weniger touristisch zugeht, ist auch das Essen gehen nicht wirklich teuer – hier kann es sein, dass ein Hotelzimmer nicht teurer ist, als ein Agriturismo. Allerdings: Im Agriturismo seid Ihr in einem sehr sardischen Haushalt und sozusagen mit Familienanbindung untergebracht. Dieser Charme ist unersetzlich und macht das Besondere Etwas bei den Ferien auf dem Bauernhof auf Sardinien aus.




Weiterlesen

Die wichtigesten Infos über Sardinien: Klima, Reisezeit, Trinkwasser, Telefon, Internet, Geschichte, Geologie, Straßennetz und öffentliche Verkehrsmittel.Zu den Infos >
Anreise und Unterkunft: Mit der Fähre, Flug nach Sardinien, Infos zu Mietwagen, Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Hotels und Ferien auf dem Bauernhof und mehr.Ich will hin >
Die Küche Sardiniens: Was isst man? Welche Spezialitäten hat Sardinien zu bieten? Wohin geht man Essen und worauf ist zu achten? Welche Weine gibt es?Zur Küche Sardiniens >
Wohin auf Sardinien? Regionen, Gebirge, historische Orte, Grabungsstätten, Museen, Strände, Märkte. Alles rund um einen gelungenen Urlaub auf Sardinien.Orte auf Sardinien >