Hotels auf Sardinien sind kein Problem – es gibt genügend. Nur während der Hauptsaison kann es manchmal eng werden, weil viele Italiener vom Festland auf die Insel strömen und die Unterkünfte dann weitestgehend belegt sind oder sehr kostspielig werden. Für eine Reise in der Saison empfiehlt sich deshalb eine rechtzeitige Hotelbuchung. Auf zahlreichen Hotelportalen im Internet findet Ihr die Hotels vor Ort. Außerdem kommt alternativ auch eines der zahlreichen B&B’s in Frage. Hotelburgen findet man übrigens auf Sardinien nicht. Die gewohnten Anblicke aus Spanien, Frankreich oder vom Festland Italiens hat man auf Sardinien vermieden. Man setzt auf sanften Tourismus, Massentourismus ist unerwünscht auf Sardinien.

Hotels auf Sardinien: Andere Länder, andere Sitten

Eigentlich sollte das keine Neuigkeit sein – dennoch kann man es gar nicht oft genug wiederholen: Das Sternesystem, das wir aus Deutschland kennen, hat im Ausland keine Relevanz. Während bei uns der deutsche Verband die Kriterien für die Einstufung festlegt, sind es im Ausland eben andere Organisationen, die das übernehmen und die legen andere Kriterien zugrunde. So kann es passieren, dass ein Vier-Sterne-Hotel auf Sardinien eher einem Drei-Sterne-Hotel bei uns entspricht. Es ist empfehlenswert, die Bewertungen anderer Hotelgäste zu lesen, bevor Ihr ein Hotelzimmer bucht.

Viele Hotels sind außerhalb der Saison geschlossen, weil sich der Betrieb schlicht nicht lohnt. In solchen Fällen lohnt sich vor allem der Blick auf die unten genannten B&B’s. Diese sind oft klein und die Besitzer der Häuser leben vor Ort, so dass diese auch im November oder Februar/März eine Unterkunft anbieten.

In jedem Fall lohnt sich ein Blick auf die Ausstattung des Zimmers. Wichtig ist eine Klimaanlage, mit der meist nicht nur gekühlt, sondern auch geheizt werden kann. Im Zweifelsfall fragt beim Hotel nach, ob es das Zimmer beheizbar ist. Bis April/Mai kann es in der Nacht durchaus noch empfindlich kalt werden, das gilt dann auch wieder ab Oktober. In den Monaten November bis März ist in jedem Fall eine Möglichkeit zum Heizen ratsam.

Statt Hotel – Bed & Breakfast als Alternative

In etwa dem uns bekannten Konzept der kleinen Pension entsprechen die vielen B&B’S (Bed & Breakfast) auf Sardinien. Dabei sind diese oft genauso gut, wie ein Hotel. Von „sehr einfach“ bis hin zum gehobeneren Standard ist hier so ziemlich Alles drin. Man wird dort in der Regel familiärer empfangen, wobei aber auch sehr viele Hotels eine sehr familiäre Atmosphäre bieten. Bei Eurer Suche nach einer Unterkunft solltet Ihr die B&B’s jedenfalls erst einmal nicht außer acht lassen.

 




Weiterlesen

Die wichtigesten Infos über Sardinien: Klima, Reisezeit, Trinkwasser, Telefon, Internet, Geschichte, Geologie, Straßennetz und öffentliche Verkehrsmittel.Zu den Infos >
Anreise und Unterkunft: Mit der Fähre, Flug nach Sardinien, Infos zu Mietwagen, Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Hotels und Ferien auf dem Bauernhof und mehr.Ich will hin >
Die Küche Sardiniens: Was isst man? Welche Spezialitäten hat Sardinien zu bieten? Wohin geht man Essen und worauf ist zu achten? Welche Weine gibt es?Zur Küche Sardiniens >
Wohin auf Sardinien? Regionen, Gebirge, historische Orte, Grabungsstätten, Museen, Strände, Märkte. Alles rund um einen gelungenen Urlaub auf Sardinien.Orte auf Sardinien >