Sardinien ist die Insel des Genusses. Wer hierher kommt und sich mit Pizza begnügt, der verpasst die großartige Inselküche. Bei genauerer Betrachtung stellt sich schnell heraus, dass Sardinien genau zwischen Italien, Spanien und der Afrikanischen Küste liegt. Das merkt man auch am Essen, es gibt viele Spezialitäten, die mit der uns bekannten italienischen Küche nicht viel gemeinsam haben.

In der Regel gibt an der Küste Fisch, Schalentiere und Krustentiere oder Tintenfisch. Im Landesinneren dagegen ist Fleisch und Geflügel weit verbreitet. Obst und Gemüse ist auf Sardinien ohnehin reichhaltig vorhanden. Zum Frühstück isst man in Italien generell nicht viel. Ein Kaffee und ein süsses Teilchen wie etwa ein Croissant (ital. Cornetto), das muss reichen. Den Tag über gibt es dann die Wahl zwischen einer warmen Mahlzeit am Mittag oder am Abend. Dazu darf natürlich der Wein nicht fehlen. Was es zu beachten gibt, welche Leckerbissen die sardische Küche bietet, welche Weine gut sind … das lest Ihr im Folgenden.

Essen gehen auf Sardinien – das ist das reine Vergnügen. Es gibt eine großartige Auswahl zu fairen Preisen; über touristische Abzocke braucht man sich keine großen Sorgen zu machen. Was es wo zu welchem Preis gibt, wann die Restaurants geöffnet sind, welche Gepflogenheiten Ihr kennen lernen solltet, welche Gerichte üblicherweise auf der Karte stehen und mehr, das lest Ihr hier. So geht im Restaurant auf Sardinien nichts schief.Restaurant, Pizzeria und mehr
Die Lage im Süden Europas und die Gegebenheiten vor Ort machen Sardinien zu einer äußerst üppigen Region. Im Frühling gibt die Natur Alles. Aus dem Meer und von den großzügigen Weiden kommt der Rest. Das Alles könnt Ihr auch vor Ort kaufen. Wer sich ein wenig informiert, ist dabei klar im Vorteil und erlebt keine Enttäuschungen im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt, beim nächstgelegenen Direktverkauf, im Einkaufszentrum oder anderswo.Mietwagen Sardinien
Sardinien bietet hervorragende Spezialitäten, die nur dort zu finden sind. Malloreddus, Mirto, Pane Carasau, Pecorino Sardo, Dolci Sardo, der legendäre Casu Marzu oder Fregola sind nur einige davon. Wer sich vorher schon ein wenig informiert, verpasst diese Leckerbissen nicht und weiss gleich, was es damit auf sich hat.Spezialitäten auf Sardinien
Sardische Weine müssen sich nicht hinter den guten Tropfen aus der Toskana oder aus Sizilien und anderen Regionen Italiens verstecken. Sorten wie Monica, Cannonau, Vermentino, Nuraghus oder Torbato sollet Ihr auf Eurer Reise unbedingt kennen und vor Ort probieren. Und selbstverständlich gibt es auch hervorragende Weingüter auf Sardinien.Wein Sardinien

Für diesen Shop lege ich meine Hand ins Feuer: Wein, Lebensmittel und Spezialitäten von der schönen Insel findet Ihr bei www.sardinienprodukte.at. Lieferung nach Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Niederlande und Belgien.
sardinienprodukte-logo




Weiterlesen

Die wichtigesten Infos über Sardinien: Klima, Reisezeit, Trinkwasser, Telefon, Internet, Geschichte, Geologie, Straßennetz und öffentliche Verkehrsmittel.Zu den Infos >
Anreise und Unterkunft: Mit der Fähre, Flug nach Sardinien, Infos zu Mietwagen, Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Hotels und Ferien auf dem Bauernhof und mehr.Ich will hin >
Die Küche Sardiniens: Was isst man? Welche Spezialitäten hat Sardinien zu bieten? Wohin geht man Essen und worauf ist zu achten? Welche Weine gibt es?Zur Küche Sardiniens >
Wohin auf Sardinien? Regionen, Gebirge, historische Orte, Grabungsstätten, Museen, Strände, Märkte. Alles rund um einen gelungenen Urlaub auf Sardinien.Orte auf Sardinien >