Oristano: Ausgangspunkt für die gesamte Region

Oristano ist kein Küstenort, er liegt aber sehr nah vor der Küste. Was Oristano für einen Urlaub oder eine Rundreise besonders attraktiv macht, ist die Lage. Unweit einer Häufung der schönsten Strände Sardiniens und auch nicht weit entfernt von der Hauptstadt Cagliari und mehreren Gebirgszügen … das macht Oristano zum idealen Ausgangspunkt, um die Westseite der Insel zu erkunden. Auch die große Verbindungsstraße nach Cagliari im Süden oder in Richtung Norden liegt direkt neben Oristano. Die kleine Stadt bietet darüber hinaus eine erfrischende Abwechslung: Sie ist nicht sonderlich touristisch. Mit rund 30.000 Einwohnern ist Oristano darüber hinaus das Zentrum der Region und eine Stadt.

Echtes sardisches Leben – das ist es, was man hier geboten bekommt. Eine kleine Fußgängerzone mit Altstadt, Ladengeschäften für alltägliche Dinge, Restaurants, ein paar kleinere Direktverkäufe, Bars und einige Sehenswürdigkeiten.

oristano

In der direkten Umgebung von Oristano entfernt findet sich die Sinis-Halbinsel mit zahlreichen ausgedehnten Stränden. Diese bieten sich für einen Strandurlaub an oder für kleine sowie auch ausgedehnte Spaziergänge. Außerdem sollte man die phönizische Ruinenstadt Tharros auf keinen Fall verpassen. Nur eine halbe Stunde mit dem Auto und man kommt zu den schönsten Orten auf der Sinis-Halbinsel. Neben Badespots wird hier auch gesurft und insbesondere im Frühjahr, wenn der Wind von Frankreich herüber weht, ist die Gegend bei Kitern äußerst beliebt. Hinter Oristano – in Richtung Landesinneres – finden sich die Gebirgszüge Monte Archi und Monte Ferru recht nah. Sie laden zu Touren ein, die unvergesslich sind. Nirgends sonst in Europa findet sich so viel Natürlichkeit.

oristano-umgebung

Oristano und auch die vorgelagerte Küste sind eher flach mit nur sanften Hügeln. Erst weiter im Süden und weiter im Norden wird die Küste wieder steil, mit Klippen und Felsen. Die Region Oristano eignet sich deshalb vor allem auch für Menschen, die im Urlaub keine Klettertouren oder anstrengende Bergwanderungen unternehmen wollen.

Sehenswürdigkeiten in und um Oristano

oristano-stadt

All die vielen denkbaren Unternehmungen in und um Oristano lassen sich ganz unmöglich komplett auflisten. Einige Sehenswürdigkeiten helfen aber, eine erste Auswahl zu treffen. Ansonsten ist Sardinien immer gut für Fahrten ins Blaue – einfach losfahren und sehen, wohin einem der Weg treibt – damit bin ich auf der Insel noch nie enttäuscht worden.

  1. Das Zentrum von Oristano bietet eine Altstadt, Ladengeschäfte, Bars, Cafés einige schöne und zentrale Plätze, an denen man herrlich draußen sitzen kann und wo sich einfach das Leben genießen lässt.
  2. Direkt im Zentrum findet sich auch der neoklassiche Palazzo Parpaglia (in der Via Parpaglia) mit dem Antiquarium Arborense. Dort finden sich verschiedene archäologische Sammlungen aus den Ausgrabungen von Tharros und mehr.
  3. Bekannt ist Oristano auch für die Sartiglia, die in der Karnevalszeit statt findet. Es handelt sich dabei um eine Tradition (ein Reiterspiel), die vermutlich etwa 1350 ihren Anfang nahm. Der Zug mit Pferden und Trachten zeiht durch die Stadt bis zur Piazza dell Giostra, dort beginnt ein Galopp und die Reiter müssen beim Rennen das Loch eines silbernen Sterns treffen. Herrliche Trachten, Masken und Pferde aus Sardinien – das lässt sich hier bewundern.
  4. Der Dom von Oristano wurde ab dem Jahr 1228 erbaut und mehreren Umbauten unterzogen.
  5. Die Pinakothek (Pinacoteca) von Oristano findet sich in der Via San Antonio und beherbergt Werke wichtiger Künstler Sardiniens.
  6. Die Sinis-Halbinsel vor Oristano sollte man auf keinen Fall verpassen. Ausgedehnte Strände – unter anderem der berühmte ‚Reiskornstrand‘ Is Arutas, Surfspots wie das Capo Mannu oder die Ruinenstadt Tharros laden ein zum ausgedehnten Spaziergang, Strandtag, Entdeckungstag oder was auch immer.
  7. Herrlich sardisch, mit sehr kleinen und individuellen Läden präsentier sich Riola Sardo. Es liegt auf dem Weg zu einigen Stränden – beim Durchfahren kommt man ganz automatisch an den sympathischen Einkaufsmöglichkeiten vorbei.
  8. Die Gebirge hinter Oristano sind es wert, entdeckt zu werden. Monte Arci und Monte Ferru laden ein: Zu Bergwanderungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad.
  9. Ganz in der Nähe findet sich auch der Ort Cabras mit seinen verwinkelten Gassen. Diverse Lagungenseen – auch hinter Cabras beherbergen eine Vielzahl an Vögeln und sind ein Naturparadies. In den meisten Lagungenseen finden auch auch Flamingos.
  10. An einem sonnigen Wochenend-Tag empfiehlt sich auch ein Ausflug nach Torre Grande. Direkt vor Oristano am Meer gelegen ist es zwar nicht der schönste Strand, aber hier trifft sich die Bevölkerung der Region … es ist das Top-Ausflugsziel der Sarden. Bars, Cafés, Eisdielen – hier ist richtig was los.




Oristano: Lage und Anreise

Der nächst gelegene Flughafen ist Cagliari im Süden. Aber auch über Olbia im Norden geht die Anfahrt nach Oristano dank guter Anbindung verhältnismässig schnell voran. Die Lage fast in der Mitte der Westküste macht Oristano zu einem hervorragenden Ausgangspunkt für Erkundungstouren entlang der gesamten Westküste:

Hotel, Apartment oder Ferienwohnung in Oristano

Auch in der Stadt Oristano gibt es selbstverständlich Unterkünfte wie Hotels, Apartments oder Ferienwohnungen. Einige Apartments sind vorwiegend auf längere Aufenthalte ausgerichtet, da Oristano recht häufig im Rahmen von Geschäftsreisen besucht wird, diese werden aber auch für einen Urlaub vermietet.

Wer im Rahmen einer Rundreise Oristano besuchen will, der sollte sich eine Unterkunft im Zentrum suchen. Dort gibt es schöne Hotels im italienischen Stil oder schicke und moderne Stadtapartments. Beim Frühstück solltet Ihr stets bedenken, dass in Italien ein einfaches Frühstück mit Croissant oder einer Süssigkeit und Kaffee üblich ist. In vielen Hotels bietet man zwar ein normales „kontinentales“ Frühstück – das entspricht aber meist nicht den Vorstellungen in Deutschland und ist etwas eingeschränkter.

Mehr über die gesamte Region erfahrt Ihr im Regionsüberblick.
Mit dem Flugzeug: Flüge nach Sardinien.
Mit der Fähre: Fähre nach Sardinien.
Unterkunft: Ferienwohnung, Haus oder Apartment.
Unterkunft: Hotels auf Sardinien.
Auto auf Sardinien mieten: Mietwagen.




Weiterlesen

Die wichtigesten Infos über Sardinien: Klima, Reisezeit, Trinkwasser, Telefon, Internet, Geschichte, Geologie, Straßennetz und öffentliche Verkehrsmittel.Zu den Infos >
Anreise und Unterkunft: Mit der Fähre, Flug nach Sardinien, Infos zu Mietwagen, Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Hotels und Ferien auf dem Bauernhof und mehr.Ich will hin >
Die Küche Sardiniens: Was isst man? Welche Spezialitäten hat Sardinien zu bieten? Wohin geht man Essen und worauf ist zu achten? Welche Weine gibt es?Zur Küche Sardiniens >
Wohin auf Sardinien? Regionen, Gebirge, historische Orte, Grabungsstätten, Museen, Strände, Märkte. Alles rund um einen gelungenen Urlaub auf Sardinien.Orte auf Sardinien >