Arzachena ist ein kleines Städtchen mit rund 13.000 Einwohnern. Im Gegensatz zu vielen anderen Orten hat Arzachena keinen direkten Zugang zum Strand beziehungsweise es liegt etwas weiter entfernt von der Küste. Wer keinen gesteigerten Wert auf eine Unterkunft am Strand legt, kann hier aber gut unterkommen.

Vorteilhaft ist auch die Nähe zu Olbia und dem Flughafen. Arzachena hat auch einen eigenen Bahnhof. Für einen Tagesausflug lohnt sich die Ortschaft ebenfall. Hier gibt es nette Ladengeschäfte, eine lauschige Piazza (zentraler Dorfplaz) mit Restaurants und schöne Aussichten auf die Umgebung.

Das bezaubernde Arzachena liegt eingebettet zwischen Gebirgszügen in schönen grünen Hügeln. Auch hier kann man wunderbar entlang der Hauptstraße in der Altstadt bummeln gehen. Dabei ist Arzachena noch verhältnismäßig sardisch geblieben; die Angebote reichen weit über Souvenirs und billige Chinaware hinaus.

arzachena-altstadt

Am Dorfplatz in der Altstadt lässt es sich ebenfalls gut aushalten. Ein Café, ein Eis, ein üppiges Mittagessen oder Abendessen oder ein paar Dolci zum Nachmittag – das lässt sich hier in einer wunderbaren Atmosphäre geniessen. Wie überall auf Sardinien finden sich auch hier zahlreiche Grabungsstätten, etwa die Gigantengräber Lu Coddhu ‚Ecchju und Li Loghi, die Nuraghen Albucciu oder den Tempel Malchittu. Rund um Arzachena finden sich auch schöne Wander- und Hikingrouten.

arzachena


Rund um Arzachena finden sich verschiedene Grabungsstätten: Das Gigantengrab Coddu Vecchiu, die Nuraghe Albucciu, die Necropoli di Li Muri und die Nuraghe la Prisgiona. Nahe gelegene Strände sind Spiaggia Capriccioli, Spiaggia del Pevero und Spiaggia Prinicipe. Der bezeichnende Roccio del Fungo oder auch „Il Fungo“ ist ein Fels, der wie ein Pfifflerling aussieht und schon den Römern Schutz geboten hat. Rund um Arzachena lassen sich ausgehöhlte Felsen und Felsformationen bewundern, die schon in der prähistorischen Zeit als Unterschlupf genutzt wurden. Das Weingut Vigne Surrau liegt ebenfalls in Arzachena und verkauft die lokalen Erzeugnisse direkt – von 10.00 bis 20.00 Uhr. Bedenkt bei Euren Einkäufen aber stets, dass Ladengeschäfte in der Regel eine Siesta haben und zwischen 13.00 bis ca. 16.00 Uhr oft geschlossen sind.

Weiterlesen

Die wichtigesten Infos über Sardinien: Klima, Reisezeit, Trinkwasser, Telefon, Internet, Geschichte, Geologie, Straßennetz und öffentliche Verkehrsmittel.Zu den Infos >
Anreise und Unterkunft: Mit der Fähre, Flug nach Sardinien, Infos zu Mietwagen, Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Hotels und Ferien auf dem Bauernhof und mehr.Ich will hin >
Die Küche Sardiniens: Was isst man? Welche Spezialitäten hat Sardinien zu bieten? Wohin geht man Essen und worauf ist zu achten? Welche Weine gibt es?Zur Küche Sardiniens >
Wohin auf Sardinien? Regionen, Gebirge, historische Orte, Grabungsstätten, Museen, Strände, Märkte. Alles rund um einen gelungenen Urlaub auf Sardinien.Orte auf Sardinien >