Budoni

Budoni
Budoni

Die Ortschaft Budoni auf Sardinien liegt im Nordosten der Insel und gehört zur Provinz Olbia-Tempio. Die Anreise erfolgt über den Hafen oder Flughafen Olbia, von dort ist es etwa eine halbe Stunde mit dem Auto. Vom Flughafen Cagliari dagegen ist man etwa 3 bis 3,5 Stunden mit dem Auto unterwegs. Budoni und die umgebenden Gemeinden sind ideale Orte für einen Strandurlaub oder Badeurlaub am Meer. Auch für einen Familienurlaub eignet sich die Gegend bestens. Die flach ins Wasser laufenden Strände sind ausgedehnt und leuchten in herrlichem Blau. Vorgelagerte Pinienwäldchen runden das Bild ab. Zu Budoni gehören mehrere Gemeinden (italienisch: Borgo) - unter anderen Tanaunella, Baia Sant'Anna und auch Porto Ottiolu, wo sich ein schöner Hafen befindet, der im weitesten Sinne mit zu Budoni gehört. Das Hinterland ist hügelig, aber nicht allzu schroff, so dass hier Spaziergänge und einfache Wanderungen möglich sind. Ausflüge kann man von hier ebenfalls zahlreich unternehmen.

Lage-Karte-Budoni

Budoni, Posada, Porto Ottiolu, Tanaunella, Baia Sant'Anna und mehr

Budoni

Budoni und die Hauptstraße, die durch Budoni führt (man kann sie nicht verfehlen, wenn man vom Flughafen in Olbia den Schildern folgt) sind im Wesentlichen erst nach dem zweiten Weltkrieg entstanden. Einen alten Ortskern gibt es insofern hier nicht. Dafür aber eine sehr belebte Hauptstraße mit allem, was man von einem typischen Urlaubsort mit ausgedehnten Stränden rundum erwartet: Restaurants, Bars, Cafés, Ladengeschäfte mit Strandzubehör und andere Läden. Auch Supermärkte und eine Tankstelle sind vorhanden. Wer den Schildern zur Baia di Budoni (Bucht von Budoni) folgt, landet am Strand mit vorgelagertem kleinem Salzsee, in dem sich hin und wieder auch Flamingos finden. Entgegen der Behauptungen, es gäbe die rosa gefiederten Tiere nur im Stagno von San Teodoro nördlich von Budoni, beweisen diese Exemplare das Gegenteil.

Der Sandstrand von Budoni ist lang - über zwei Kilometer dehnt er sich aus und er liegt hinter einem kleinen Streifen mit Pinien. Es gibt hier auch Gastronomie, so dass man gut versorgt ist. Strandurlaub oder Familienurlaub - in Budoni ist beides sehr gut möglich. Einen Hundestrand gibt es hier in der Gegend ebenfalls.

Wer Abwechslung vom Strandleben in Budoni sucht, wird fündig. Die Nuraghe Conco e Bentu gehört ebenfalls zum Gebiet von Budoni und kann besucht werden. Rund um Budoni und in den umliegenden Gemeinden kann man auch Wanderungen unternehmen, die meist sehr moderat sind - es gibt in Budoni keine Berge. Städtisches Leben bietet in Olbia viel Abwechslung mit einer großen Fußgängerzone und die Berge des Supramonte und Gennargentu sowie das schöne Capo Comino und Orosei sind tolle Ausflugsziele von Budoni aus.

Porto Ottiolu

Porto Ottiolu gehört zu Budoni und liegt herrlich entlang eines Hügels. Hier finden sich nur wenige Einwohner, die im ganzen Jahr da sind - es handelt sich weitestgehend um einen Ferienort. Der Hafen von Porto Ottiolu lässt sich vom Hügel aus gut überblicken und während der Saison füllen sich die Liegeplätze am Pier. Auch in Porto Ottiolu gibt es alles, was man benötigt - Supermarkt, Apotheke, Restaurants, Bars, Cafés und ähnliches. Eine Bootstour ist entlang der Küste von Sardinien eigentlich ohnehin Pflichtprogramm.

Tanaunella und Baia Sant'Anna

Wie auch Porto Ottiolu gehören Tanaunella und Baia Sant'Anna mit zu Budoni. Beide Ortschaften sind ebenfalls typische Urlaubsorte, die eigentlich nur während der Saison belebt sind. Ferienhäuser und Apartments prägen das Bild. Beide Ortschaften können einen eigenen Strand vorweisen und liegen ziemlich direkt am Meer.

Posada

Das Städtchen Posada wirkt aus der Ferne viel versprechend. Auf einem steinigen Hügel erwartet man eine spektakuläre Altstadt. Aber: Fehlanzeige. Tatsächlich spielt sich das Leben in Posada rund um den kleinen felsigen Berg ab, den man schon aus der Ferne sieht. Vor Posada finden sich herrliche Strände.

Wetter in Budoni und Vorhersage

Wie das Wetter (mit Regenwahrscheinlichkeit, Sonnenaufgang, Sonnenuntergang sowie Wind und Windgeschwindigkeiten) aktuell in Budoni, Luttuni, Porto Ottiolu sowie Posada, Baia Sant'Anna und Tanaunella ist und was in den nächsten Tagen zu erwarten ist - das findet man in der folgenden Übersicht. Informationen zu Klima und Reisezeit finden sich im Beitrag zum Thema Klima und Reisezeit Sardinien.

Anreise nach Budoni

Die Anreise erfolgt in der Regel über den Hafen und Flughafen in Olbia. Von Olbia aus braucht man je nach Ortschaft oder genauem Ziel etwa 30 bis 45 Minuten mit dem PKW, um Budoni und Umgebung zu erreichen. Von Cagliari aus ist man mindestens 3,5 Stunden lang unterwegs. Vom Flughafen in Alghero beträgt die Zeit für die Anfahrt mit dem Auto circa 2 Stunden. In Olbia am Flughafen stehen mehrere große Autovermietungen bereit. Mehr Infos rund um die Anreise finden sich hier: Mietwagen auf Sardinien und Flughäfen auf Sardinien sowie Häfen und Fähren.

Mehr Infos über Sardinien

Zur Übersicht: Infos über Sardinien
Kulinarisches: Essen und Trinken auf Sardinien
Auf Reisen: Anreise und Unterkunft
Orte und mehr: Wohin auf Sardinien?

Fuer die Reise

Sardinien bietet maximales Urlaubsvergnügen. So sind die Weine Sardiniens und Spezialitäten auf Sardinien ganz hervorragend. Auf rund 1.800 Küstenkilometern entdeckt man ausserdem herrliche Strände. Tipps zu Anreise und Unterkunft helfen bei der Reiseplanung.

In der Nähe

Von Budoni aus lassen sich zahlreiche Ausflüge unternehmen oder es findet sich ein anderes Urlaubsziel: Olbia, La Caletta, Santa Lucia, Orosei oder auch Cala Gonone.